Rückführungstherapie

Die Rückführungstherapie ist eine innere Reise die unserem Bewusstsein erlaubt, sich mit Erinnerungen aus diesem und früheren Leben zu verbinden

Es kann aber auch geschehen, dass das Unterbewusstsein, welches Erinnerungen meist in Bildern darstellt, ein Trauma aus diesem Leben, in ein früheren Leben projiziert.

Dadurch gewinnt das Unterbewusstsein Abstand und Klarheit und kann so die Auflösung des Traumas zulassen.

In der Begegnung mit dem früheren Leben können Heilimpulse gesetzt werden um alte Aspekte zu lösen und eine Botschaft zu empfangen, die es erlaubt zu heilen.

Der Anfang und das Ende sind geführt und bestimmt, die Rückführung selbst ist ein zieloffener Prozess – und nicht vorhersehbar.

Die Rückführung arbeitet auch mit archetypischen Bildern, wodurch bestimmte Bereiche im Menschen berührt und aktiviert werden.

Archetypische Bilder wecken im Unterbewusstsein Erinnerungen die dem kollektiven Gedächtnis der Menschheit entspringen. Das heißt, diese Bilder bewirken bei jedem Menschen das selbe, auch wenn er davon nichts weiß.

Daher müssen diese Bilder auch nicht unbedingt visualisiert werden können.

 

Anwendungsbereiche:

  • Geburtstraumen
  • Fehlgeburt / Totgeburt / Abtreibung
  • Partnerschaftsthemen / Beziehungsmuster
  • Klärung karmischer Verstrickungen zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Auflösung karmischer Blockaden und Muster
  • Orientierungslosigkeit im Leben
  • Körperliche Beschwerden unklarer medizinischer Ursache

Nicht geeignet bei: emotionaler Instabilität & psychiatrischen Erkrankungen